Fussreflexzonentherapie

Die Fussreflexzonentherapie geht davon aus, dass der Fuss ein Abbild des Körpers darstellt. Massiert man am Fuss eine Zone, findet im entsprechenden Körperareal eine Mehrdurchblutung statt. Zudem wirkt diese Art Massage stark beruhigend auf das Nervensystem. Eingesetzt wird sie bei diversen akuten und chronischen Erkrankungen.

Fussreflexzonenmassage / -therapie: gemäss Ihrem Krankheitsbild, dem Befund am Fuss und Ihren momentanen Bedürfnissen werden die entsprechenden Zonen behandelt oder in einer "Wellness-Behandlung" wird der ganze Körper stimuliert und ausgeglichen.

Intuitive Fussreflexzonentherapie: hierbei werden die Zonen nicht nach einem Befund oder "Verstand" behandelt, sondern völlig intuitiv. 

Energetische Fussreflexzonentherapie: hierbei werden Zonen und Meridiane am Fuss mit ganz sanften Streichungen behandelt und ausgeglichen. 

Chakra Fussreflexzonentherapie: hierbei werden die Chakras über die Fussreflexzonen ausgeglichen und harmonisiert.

Narbenentstörung über den Fuss: Narben können Blockaden und Störungen im ganzen Körper verursachen. Durch eine Entstörung können die Energien wieder frei fliessen.


 

Klassische Massage

Die Klassische Massage bewirkt eine Mehrdurchblutung in der Muskulatur, Stoffwechselendprodukte werden dadurch besser abtransportiert. Verspannte Muskeln werden gelockert, Gelenke entlastet. Auch auf der psychischen Ebene kann eine Entspannung stattfinden.

Massageangebote:

Teilkörpermassage: z.B. Rücken-/ Nackenmassage, Beinmassage  30 min

Ganzkörpermassage 75 min

 

Fussreflexzonenmassage kombiniert mit Rückenmassage 60 min

Schröpfmassage kombiniert mit Rückenmassage 30 oder 45 min

Magnetfeldtherapie kombiniert mit Teilkörper- oder Ganzkörpermassage 45 min oder 90 min

Teilkörper- oder Ganzkörpermassage kombiniert mit Farblichtbehandlung 45 min oder 90 min

 

Ich massiere mit mässigem Druck, ich biete keine Sportmassagen an. 


 

Schröpfmassage

Bei der Schröpfmassage wird mit einem Schröpfkopf auf dem Rücken "massiert". Die Wirkung ist stärker, als bei einer rein klassischen Massage, da die Gewebsschichten voneinander gelöst werden und die Durchblutung stark gesteigert wird. Eingesetzt wird diese Art von Massage häufig bei Verklebungen oder Myogelosen im Gewebe oder als Unterstützung bei z.B. einer Entsäurungstherapie.


 

Kolonmassage

Die Kolonmassage beschränkt sich, wie der Name sagt, auf den Darm. Im Rhythmus des Atems wird der Dickdarm mit einfühlsamen Massagegriffen behandelt. Eingesetzt wird diese Art Massage bei z.B. chronischer Verstopfung, Migräne oder vegetativen Themen.


 

Narbenentstörung

Eine Narbe, welche nicht gut durchblutet ist, kann den Energie- und Meridianfluss behindern und Störungen im Körper verursachen. Durch eine Stimulation der Narbe kann diese Blockade aufgelöst werden.


 

Triggerpunktbehandlung

Gibt es in der Muskulatur Punkte, welche sich verhärtet haben und sich nicht mehr lösen können, spricht man von Triggerpunkten. Diese strahlen aus und verursachen Schmerzen in ihnen zugeordneten Körperregionen. Mit starkem Druck werden die Punkte aufgelöst. Diese Art Therapie ist in der Regel schmerzhaft, aber auch sehr effektiv und bietet eine schnelle Lösung eines Problems, sofern ein Triggerpunkt die Ursache ist.


 

Aurikulotherapie (Ohrpunktbehandlung)

Wie am Fuss findet man auch am Ohr Reflexzonen. Zudem gibt es Punkte für spezifische Themen, z.B. Allergie, Sucht, etc. welche mit einem Stäbchen behandelt werden. Mit aufgeklebten Sämchen können die Punkte zuhause weiter stimuliert werden.


 

Dorntherapie

Die Dorntherapie geht davon aus, dass Gelenke, welche sich nicht in ihrer natürlichen Lage befinden, z.B. leicht verschoben oder blockiert sind, auch Probleme im Körper verursachen können. Durch eine sanfte Art werden die Gelenke in ihre ursprüngliche Position gebracht.